Sie sind hier:  GAP Mensch 

 

Goldakupunktur ist m e h r als Goldimplantate

.

Wenn Sie bis hierher gekommen sind, haben Sie vermutlich schon viel gelesen über Arthritis, Arthrose und die verschiedenen Therapieformen. Möglicherweise sind Sie direkt selbst betroffen oder wollen jemandem helfen. Das Internet ist zwar ein riesiger Wissensozean, aber viele Dinge lassen sich nur schwer schriftlich formulieren, weil jeder Suchende einen anderen Hintergrund und ein anderes Vorwissen hat. Deshalb kann nur persönlicher Kontakt den individuellen Wünschen gerecht werden.

Hier soll einiges dargestellt werden, was vielleicht Ihre Neugier wecken könnte.

Sie suchen eine wirkungsvolle, komplikationslose, nebenwirkungsfreie,
risikoarme Behandlung für Ihre Beschwerden?

So unwahrscheinlich es erscheinen mag: Goldakupunktur kann bei vielen Formen von Arthrose helfen - mit all den genannten positiven Eigenschaften. Das kling nicht nur hoffnungsvoll, sondern ist es tatsächlich.

Allerdings gilt auch hier, was (mit wenigen Ausnahmen) für alle medizinischen Handlungen gilt: es gibt keine Garantie, keine 100 Prozent. Weil jeder Patient anders ist und anders reagiert. Mediziner arbeiten immer mit der Wahrscheinlichkeit: weil es bisher geklappt hat, hofft man, dass es auch im vorliegenden Fall so sein wird. Weil das aber nie sicher ist, unterschreiben wir vor einem Eingriff im Krankenhaus die Patientenerklärung. Immerhin sind bisher negative Nebenwirkungen der GAP nicht bekannt geworden.

.


 

Gibt es die Goldakupunktur auch für den Menschen?

.

Die Goldakupunktur wurde auf der Basis alter asiatischer Akupunktur-Methoden von Tierärzten (siehe hier) entwickelt. Es gibt keine entsprechenden Behandlungskonzepte für die Humanmedizin. Wegen der überragenden Erfolge und ihrer langen Erfahrung bei Tieren haben sich gleichwohl einige wenige Tierärzte, die gleichzeitig als Heilpraktiker zugelassen sind, und noch weniger Humanakupunkteure darauf eingelassen, diese Therapie auch beim Menschen durchzuführen. Prinzipiell gelten dieselben Indikationen wie beim Tier, also Arthrosen der großen Gelenke.

Die Goldakupunktur kann insbesondere dann eine Alternative sein, wenn eine chirurgische Maßnahme aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht kommt oder hinausgeschoben werden soll. Je später ein künstliches Gelenk eingesetzt wird, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nach Jahren ersetzt werden muss. Die GAP ist auf jeden Fall weniger aufwändig und weniger risikobehaftet.

Dr. Wolters ist Heilpraktiker und behandelt auch Menschen mit Goldakupunktur. Seine mehr als 25jährige Akupunktur-Erfahrung ist die Gewähr für optimale Anwendung dieser Therapiemethode.

Wer viel Zeit hat, kann sich auf www.deutsches-arthrose-forum.de , wo mehr als 200 verschiedene Arthose-Therapieformen angeführt werden, ausführlich informieren (Erfahrungsberichte von Betroffenen). Goldakupunktur ist nicht erwähnt, weil relativ unbekannt
und von der konventionellen Medizin nicht akzeptiert.

Eine sehr interessante Internetseite setzt sich für die Anerkennung und Kostenübernahme der Goldimplantate durch die Krankenkassen ein. Hier gibt es viel Informationen zu diesem Thema: goldimplantation-fuer-menschen.de

 


 

Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie eine E-Mail an wolters.vet(at) gmx.com oder benutzen Sie das Formular unter "Kontakt" in der grünen Fußzeile.